Serotonin | Serotonin Mangel

Bei Störungen auf der neuro-endokrinen Stressachse ist das Serotonin meist deutlich vermindert. Es entsteht bei chronischem Stress ein Serotonin Mangel.

Dieser Serotonin Mangel wird unter Umständen durch einen Mangel der Katecholamine Noradrenalin und Dopamin zusätzlich verstärkt.

Serotonin Mangel: Symptome

  • Depression
  • Angstzuständen
  • Panikattacken
  • Konzentrationsmangel
  • AD(H)S
  • Schlaflosigkeit / Schlafstörungen
  •  „Craving“: Heisshunger auf Kohlehydrate
  • Heisshungerattacken
  • kein Sättigungsempfinden
  • Gewichtsprobleme: Gewichtszunahme / Übergewicht
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Fibromyalgie
  • Empfindungsstörungen, z.B MCS (multilpe chemische Sensitivität)
  • Erschöpfung
  • Fatigue
  • CFS (chronische Müdigkeit)
  • Innere Unruhe
  • mangelhafte Affektkontrolle (z.B. rasch aufbrausend)
  • Gedächtnisschwäche
  • PMS (Prämenstruelles Syndrom)
  • Perimenopausen Syndrom