Schlafstörungen - Hormontest bestellen (131,60 €)

schlafstörungen hormone testen, schlafstörungen test,schlafstörungen hormon test

Schlechter Schlaf bzw. Schlafstörungen werden zu einem immer häufigeren Problem in unserer stressigen Gesellschaft. Man schätzt, dass 1/3 der Bevölkerung unter chronischen Schlafstörungen leidet. 10 Prozent bekommen dauernd zu wenig Schlaf. Der Mensch benötigt mindestens 6 Stunden Schlaf. Melatonin steuert den Schlaf-Wachrhythmus sowie die Ausschüttung anderer Hormone.


Wir testen das Schlafhormon Melatonin 3 mal: 

  • Abends
  • Nachts 
  • Morgens

Unser Schlafprofil: Warum 3 mal Melatonin messen?

schlafstörungen hormone testen, schlafstörungen test,schlafstörungen hormon test, schlafhormone testen

Der Abendwert sagt Ihnen, ob Sie abends genügend Melatonin produzieren: Es kann sein dass Sie abends zwar ausreichend das Schlafhormon produzieren, aber trotzdem nicht einschlafen können. Dann liegen die Ursachen wohl in den Melatoningegenspielern (z.B. Cortisol, Adrenalin)

Der Nachtwert wird normalerweise zwischen 2 und 3 Uhr gemessen. Das ist eine Richtlinie, da zu dieser Zeit die höchste Melatoninausschüttung erfolgt. Sehr aufschlussreich ist es, wenn Sie das Melatonin testen, (unter Angabe der UhrzeIt), wenn Sie regelmäßig aufwachen. Der Melatonin Nachtwert gibt Ihnen Auskunft darüber, ob Sie zu diesem Zeitpunkt genügend Melatonin produzieren. Entsprechend fällt die Therapierichtung aus: Stresshormone regulieren, oder die Zirbeldrüse (den Produktionsort von Melatonin) stimulieren.

Der Morgenwert sagt Ihnen, ob Sie Nachts generell genügend Melatonin produziert haben. Dieser Wert kann auch hinsichtlich einer Tagesmüdigkeit, die durch Melatoninexzess entsteht, zur Therapiegestaltung herangezogen werden.

 

Welche Beschwerden lassen sich mit dem Hormontest Schlafstörungen aufdecken?

mögliche Auswirkungen bei Schlafmangel:

  • schlafstörungen hormone testen, schlafstörungen test,schlafstörungen hormon testEin – und Durchschlafstörungen
  • leichtes Aufwachen
  • geringe Traumphasen (keine Verarbeitung des Tagesgeschehens mit allen Langzeitfolgen) 
  • Überempfindlichkeit gegen Licht
  • Depressionen und depressive Verstimmung
  • vorzeitiges Ergrauen des Kopfhaares
  • Angstzustände
  • erhebliche Konzentrationsschwächen
  • Lernschwierigkeiten
  • Migräne
  • Fibromyalgie (unspezifische Muskelschmerzen)
  • Wahrnehmungsstörungen oder MCS
  • schwere Abgeschlagenheit (Fatigue, CFS)

Was erhalten Sie mit dem Test gegen Schlafstörungen?

Sie erhalten einen graphischen Befund Ihrer Hormonwerte sowie zusätzlich und kostenfrei eine individuelle, professionelle Stellungnahme: Hier erklären wir Ihnen die individuellen Zusammenhänge zwischen Ihren Hormonwerten und Ihren Beschwerden. In diesen Hinweisen sind ebenso mögliche Therapierichtung (naturheilkundlich und schulmedizinisch) für Ihren Arzt, Heilpraktiker oder Apotheker enthalten. schlafstörungen testen,hormone bei schlafstörungen testen,hormontest schlafstörungen

 

Wie funktioniert der Hormontest gegen Schlafstörungen?


schlafstörungen hormone testen, schlafstörungen test,schlafstörungen hormon test

Der Test funktioniert ganz einfach! Der Hormontest aus dem Speichel ist für Sie vollkommen unkompliziert. Sie führen den Test bei sich zu Hause ganz privat und "in Ihren eigenen vier Wänden" durch:

1. Sie fordern Ihren Schlafstörungen Test unverbindlich an.

2. Wir senden Ihnen den Test zu. Das Testkit gegen Schlafstörungen enthält:

  • Eine genaue und verständliche Anleitung
  • Einige spezielle Röhrchen: Hier füllen Sie Ihren Speichel ein
  • Dazu erhalten Sie kleine "Strohhalme", die Ihnen das Speichelsammeln erleichtern wird

Eine Fragebogen, indem Sie Ihre Beschwerden ankreuzen können. Ausserdem können Sie Notizen machen, was Ihnen zusätzlich wichtig ist!

3. Sie sammeln Ihren Speichel
4. Sie senden uns Ihre Speichelproben zurück
5. Wir analysieren Ihren Speichel.
   Das dauert ca 10-12 Werktage
6. Wir senden Ihnen Ihre Analyseergebnisse aus dem Hormontest gegen Schlafstörungen sowie eine individuelle Stellungnahme zurück.


wichtiger Hinweis:
Die Messergebnisse des Speicheltests sowie die Auswertung stellen keine persönliche Diagnose dar, sondern beinhalten Ihren Daten entsprechend allgemeine Wirkungsweisen von Hormonen und ggf. damit verbundenen Störungen. 
Der Befund ersetzt nicht das Gespräch mit dem Arzt Ihres Vertrauens! Für eine persönliche Diagnose empfehlen wir Ihnen daher stets, die Messergebnisse mit Ihrem Arzt zu besprechen!