Übergewicht und Abnehmen: Problemzonen der Frau

Die „Problemzonen der Frau“ sind durch die oben beschriebenen Hormone bestimmt, wenn Sie sich in einem Ungleichgewicht befinden: 

  1. Estradiol - Hormone fördern die Fetteinlagerung an Brust, Bauch und Po,
  2. Progesteron – Hormone fördern die Fetteinlagerungen an Hüften und Oberschenkel. 

Hier will uns die Natur nicht ärgern! Diese Fetteinlagerungen werden als „Geschlechtsfette“ bezeichnet. Dieses Geschlechtsfett stellt während der Schwangerschaft und der Stillzeit die Energiereserve für die Frau dar: Während der Schwangerschaft und der Stillzeit benötigt die Frau sehr viel Energie, immerhin hat Sie ja nun zwei Menschen zu ernähren. Dieses Geschlechtsfett dient so dem unmittelbaren Arterhalt.

Die Fettdepots dieses „Geschlechtsfettes“ sind genetisch vorgegeben und unabhängig einer tatsächlichen Schwangerschaft – so ist es auch durch Abnehmen oder Sport nur schwer abzubauen. Die Fetteinlagerung an diesen Stellen wird jedoch stimuliert durch ein Ungleichgewicht bestimmter Hormone, je nachdem in welche Richtung dieses Ungleichgewicht gelagert ist .