Burn Out: Die beteiligten Hormone

Cortisol: Diagnostisch weisen sehr niedrige morgendliche Cortisolwerte im Speichel auf ein Burn Out hin. Häufig ist der Cortisol-Abendwert erhöht (gestörte Tagesrhythmik) 

ACTH:  Ist ACTH (Adrenocorticotropes Hormon), ein Vorhormon zu Cortisol, Aldosteron und den Sexualhormone vermindert, belegt dass es sich um eine zentrale Erschöpfung der Hypophyse handelt und nicht um eine eingeschränkte Leistungskapazität der Nebenniere 

DHEA: Mangel 

Noradrenalin: vermindert 

Adrenalin: vermindert

Der Noradrenalin-Adrenalin -Quotient ist bei fortgeschrittenem Burn Out häufig sehr niedrig

Dopamin: häufig vermindert

Serotonin: vermindert

Melatonin: vermindert